Unternehmen
Risse Glas Produktions- und Lagerhalle

Risse Glas - ein Unternehmen mit beeindruckender Historie

  • 1899
    gründet Fritz Risse, der Urgroßvater der heutigen Geschäftsführerin am Tünsberg in Oestereiden das Malergeschäft Risse.
  • 1902
    Heirat mit M. Romstadt; der Ehe entstammen 9 Kinder, von denen 3 Söhne ebenfalls den Malerberuf ergreifen.
  • 1928
    Neubau der Hofstelle "Zu den Birken 11" mit Stallungen, Scheune und einer Malerwerkstatt. Landwirtschaft und Malergeschäft werden parallel betrieben. Ein paar "alte Oestereidener" können sich noch erinnern, wie Fritz Risse mit Pferd und Wagen seine Kunden besuchte und belieferte.
  • 1939
    Während des Krieges wird der Betrieb notdürftig weitergeführt. Zwei Söhne fallen im 2. Weltkrieg.
  • 1945
    Nach Kriegsende übernimmt der Sohn Friedrich Risse die Leitung der Firma.
  • 1956
    Friedrich Risse stirbt im Alter von 54 Jahren. Zusammen mit dem erst 18jährigem (und somit damals noch nicht volljährigem) Sohn Manfred führt die Witwe Bernhardine Risse den Betrieb weiter.
  • 1957
    Manfred Risse erweitert das Malergeschäft um einen Glaserbetrieb. Die landwirtschaftlichen Nebengebäude werden zu Werkstätten umgebaut. Erste Kontakte zur Möbelindustrie werden geknüpft. Fertigung von Bleiverglasungen und gewölbten Gläsern, die in der Folgezeit auch zu Isolierglas verarbeitet werden.
  • 1981
    Umwandlung der Einzelfirma Manfred Risse in eine GmbH. Die Firma expandiert. Steigende Aufträge in der Isolierglasfertigung macht die Betriebserweiterung notwendig. Halle 1 wird gebaut.
  • 1987
    Erweiterung der Halle 1 um einen Anbau. In der Folge Erweiterung der Produktpalette auf Gießharz-Verbundglas, Sandstrahlbearbeitung und Glasschleifen.
  • 1990
    Aufstockung des Bürotraktes mit Ausstellungsraum
  • 1991
    Erneute Erweiterung der Halle 1 durch einen Anbau. Errichtung einer computergesteuerten Schneideanlage und teilautomatisierter Isolierglasfertigung.
  • 1998
    Neubau einer weiteren Betriebshalle am Dusternweg 6. Dorthin erfolgt die Auslagerung der Isolierglasproduktion und Errichtung einer modernen EDV-gesteuerten Fertigungsanlage. Als "Flachglas Markenkreis-Partner" fertigt die Manfred Risse GmbH sämtliche am Markt angebotenen Isoliergläser.
  • 2004
    Bau eines neuen Ausstellungsgebäudes gegenüber des Stammbetriebes "Zu den Birken".
  • 2007
    Umwandlung des Firmennamens "Manfred Risse GmbH" in "Risse Glas GmbH"
  • 2009
    Durch einen Erweiterungsanbau an der Produktionsstätte am Dusternweg wird das Flachglaslager erheblich vergrößert. So sind alle Funktionsgläser immer vorrätig.
  • 2010
    Nach dem Tod von Seniorchef Manfred Risse wird das Unternehmen als Familienbetrieb von Martin Böger und Sabine Bracht weiter geführt.
  • 2013
    Erneute Erweiterung der Produktionsstätte am Dusternweg durch eine 480m² große Halle
  • 2014
    vollständige Modernisierung der Inneneinrichtung im Stammbetrieb "Zu den Birken"

Im Stammhaus und den angrenzenden Nebengebäuden befinden sich heute die Verwaltung, die Produktion von hochwertigen Ganzglas-Haustürfüllungen, die Glasschleiferei und die Abteilung Glasveredelung und Glaskunst.

Risse Glas Ausstellung

Unternehmen

Risse Glas ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund um den Werkstoff Glas - und das bereits seit über 55 Jahren.

Erfahren Sie mehr...

 

Risse Glas liefert fachgerecht Glas

Service

Neben unseren hochwertigen Glasprodukten erhalten Sie von uns zudem einen umfangreichen Service: Angebot, Aufmaß, Lieferung, Montage und Reparatur.

Erfahren Sie mehr...

Risse Glas Produktion in Werk 2

Kontakt

Hier finden Sie den direkten Draht zu unseren kompetenten Ansprechpartnern.
Oder nutzen Sie unser Anfrageformular - der schnelle Weg zu Ihrem persönlichen Angebot. Erfahren Sie mehr....